Vogomedia kreiert Onlinetool Fördermittelscheck für das KIMW

Deutsche Unternehmen, insbesondere die mittelständischen Firmen mit bis zu 500 Mitarbeitern, sind Vorreiter in der Entwicklung innovativer Produkte und "Made in Germany“ ist weltweit nach wie vor ein Gütesiegel für Qualität. Gerade in Südwestfalen sind eine ganze Reihe sogenannter „Hidden Champions“ ansässig.

Geht es nach dem Bundesministerium für Wirtschaft bedarf es weiter solcher innovativen Firmen mit neuen Produkten. Die gemeinnützige KIMW-Forschungs GmbH unterstützt KMU’s darin, sich mehr im Bereich Forschung & Entwicklung zu engagieren. Für dieses Engagement stehen verschiedenste Fördertöpfe zur Verfügung. Aber häufig ist der Aufwand zu groß, um zu erfahren, ob mein Unternehmen förderfähig ist und welches Förderprogramm in Frage kommt. Hier schafft der Fördermittelscheck des KIMW Abhilfe. Mit wenigen Mausklicks kann ich feststellen, ob mein Anliegen finanziell unterstützt wird. Über einen "Call-to-Action Button" kann dann der Prozess sofort mit einer ersten Kontaktaufnahme eingeleitet werden.
Gleichzeitig zeigen Best-Practice-Beispiele von Entwicklungen des Kunststoff-Institut Lüdenscheid auf, wie F&E dann in der Praxis erfolgreich umgesetzt wird. Erreichbar ist die neue Online-Plattform, die im Auftrag der KIMW Forschung GmbH von der vogomedia umgesetzt wurde, unter innolab-kimw.de.

vogomedia  - Marketing für Technik

gerichtstrasse 3
d-58540 meinerzhagen

tel.: (02354) 90 798 - 0
fax: (02354) 90 798 - 25

www.vogomedia.de
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
COPYRIGHT © vogomedia